Free The Yazz

"Does fame in this game have to change who you are? "

Sonntag, 27. Februar 2011

Survival Of The Fittest - Ein Round Up zu den XXL Freshmen '11

Eigentlich erscheint die XXL Freshmen Coverstory jeden März seit mittlerweile 4 Jahren. Doch bereits Montag Abend ist das Cover geleakt und in der gesamten Twittersphäre brach eine Diskussion vom Zaun, als es darum ging warum manche von ihnen aufs Cover gelandet sind (Lil B, Lil' Twist) und andere z.T. seit Jahren außer Acht gelassen werden (XV, Dom Kennedy).

Einige von den Erstklässlern hab ich bereits 2010 mehr oder weniger gefeiert (Kendrick Lamar, Yelawolf, Big K.R.I.T., CyHi Da Prince, Mac Miller, Diggy) und manche kenn ich gar nicht (Meek Mill, Fred The Godson). Deswegen mal ein Rundumschlag um nicht den Überblick zu verlieren.





Nachdem ich diesen Artikel gelesen hab, bin ich zu dem Entschluss gekommen die Leute hier zu covern die ich noch nie mit nem Wort erwähnt habe (weil ich sie bisher nicht oder kaum kannte). Das hieß erstmal Mixtapes an- und durchhören und ne Meinung bilden und diese dann euch zugänglich machen.


Ich fang mal mit Lil B (der mit dem nackten Oberkörper auf dem Freshmen-Cover) an, der 2006 mit seiner Crew The Pack mir noch immer mit Vans in den Ohren liegt. 2010 hat der Lil Bub vorallem Solo viel für Aufruhr im Rapgeschehen gemacht, was mir nicht entgangen ist aber mich nen feuchten interessiert hat.

Erst mal ein wenig durchs Internet gewühlt und unter anderem das hier gelesen. Welcher Mensch veröffentlicht ein Tape mit 676 Songs? Und vor allem wie viel Schrott muss da dabei sein? Glaubt nicht das ich mir das angehört habe, empfehle ich auch keinem. Auch wenn viele sagen das der Junge mindestens genauso kacke wie Soulja Boy und Money Boy ist, find ich den Lil B "TheBasedGod" (ja so nennt er sich wirklich!) gar nicht so kacke, aber auch nicht so besonders. 12 Mixtapes gabs allein 2010, ich habe mir sein aktuelles Tape
Red Flame (Devil Music Edition) angehört um mir ein Bild zu bilden, blieb halt nich viel hängen. Voll uninteressant, Beats okay, Flow okay aber haut mich alles nicht vom Hocker wie jetzt vergleichsweise der Kendrick Lamar der auch aus Cali kommt.



Versteht ihr jetzt was ich mein?

Genauso gings mir mit Meek Mill, auch nur so halbgare Scheiße die nicht im Gehörgang hängen bleibt nur der DJ Drama der schreit mir dauernd ins Ohr. Meek Mill wurde vom Oberoffizier Ricky Ross gesignt, warum versteh ich leider nicht. Aus Philly kommen ja eigentlich einige talentierte Rapper wie Freeway, Black Thought und seine legendäre Roots Crew, Peedi Peedi und Will Smith. Aber der Typ ist ein Freshmen, der mal einige Nachmittage nachsitzen sollte für den Mist den er verzapft um drauß zu lernen.



Da ist der Fred, der Patensohn sogar cooler. Der kommt ebenfalls aus Philly und sieht irgendwie aus als hätte Big Pun Jadakiss geschwängert und dabei kam dann der Fred raus.
Flow ist solala, dafür das er kräftige Knochen hat isser mies (vgl. Biggie, Big Pun, Fat Joe,...). Nette Beats, interessante Kollabos (Busta Rhymes, Kendrick Lamar, KRS-One, Vado, uvm.). Haut aber auch nich so vom Hocker. Ich hab doch Recht?




Der allgrößte (oder kleinste) Witz auf dem Cover ist definitiv der Lil' Twist aus der Young Money Schmiede. Über den schreib ich jetzt nich viel, weil Zeilenverschwendung. Schaut selbst:



Könnte glatt Soulja Boys kleiner Bruder sein.

Der letzte in der Runde ist YG, was soviel heißt wie Junger Krimineller. Mal wieder sehr einfallsreich gewesen. Und eigentlich isser bestimmt nur auf dem Cover weil er ein paar Schwänze gelutscht hat. Weil mit einem einzigen Song, der nur im Club so n bisschen taugt, landet man doch nicht einfach so auf dem Cover.




Ein Fazit:

Mit Kendrick Lamar, Mac Miller, Yelawolf, Big K.R.I.T und Diggy haben sie alles richtig gemacht. Wobei man bedenken muss das z.B. der Yeller bereits seit 2007 sein Unwesen treibt. Das zeigt unter anderem auch, dass Printmedien oft sehr spät auf Trends reagieren oder sich wie in diesem Fall kaufen lassen, denn Lil' Twist kann nicht der Ernst von XXL sein. Gerade im Musikbereich dominieren die Blogs, weil gerade oft gute bis sehr gute Sachen immer gehypt werden und so für viele zum Erfolg führt (Beispiel J. Cole oder Wiz Khalifa).

In diesem Sinne, immer hier vorbeischauen! :D

2 Kommentare:

freezy hat gesagt…

thanx for the roundup. sind echt ne menge komischer sachen dabei :D lil twist = soulja boys bruder. aufjeeeden.
hätten mal lieber noch gleich OCD mit drauf genommen. aber cyhi ist eigtl ok. hat n track mit a-trak gemacht, deswegen ;)

OSVNELVN hat gesagt…

nice post

*