Free The Yazz

"Does fame in this game have to change who you are? "

Sonntag, 21. Juni 2009

Aufwärmen ist wichtig.

Der Name J. Cole lässt auf einen R&B-Sänger schließen. Das war auch mein erster Gedanke. Dann hab ich mir The Warm Up angehört und beim ersten Song gleich gemerkt das ist definitv kein R&B. J.Cole ist der erste Artist der auf dem neuen Label Roc Nation (vom allseits geliebten Jay-Z) gesignt wurde. J. Cole kommt aus North Carolina, aber um seine Musikkarriere zu beginnen entschied er sich nach New York City zu gehen, um an der St. Johns Universität seinen Collegeabschluss zu machen. Hat er dann auch gemacht und sich danach nur noch um sein Rapperdasein gekümmert. Cole hats ja auch gepackt und Hova auf seine Seite gezogen.

Bevor das Debüt veröffentlicht wird, gibts wie immer die Aufwärmphase.

Anfang letzter Woche veröffentlicht, dudelt das Tape rauf und runter (wenn ich mal ne Pause von Kid Cudi, Drake und Mos Def brauche). Irgendwie erinnert mich sein Flow an Young Money Dreezy Drake. Nur ein bisschen mehr Gangsta...oder so.



Zu empfehlen ist auch The Come Up, ein Mixtape das 2008 veröffentlicht wurde.


2 Kommentare:

smile sb hat gesagt…

roc nation... da bin mal gespannt

aber war angel ist echt nicht schlecht errinert fast an gute alte get rich or die tryin zeiten

j cole muss ich mir noch geben der name hört sich wie ein rnb artist an...

erste single von jigga is mit drake sagt man?!

Yazzmin. hat gesagt…

hab am anfang auch einen r&b-artist erwartet :D aber ist echt cool geworden das tape.

hab das auch irgendwo gelesen das die erste Single vom Hova mit Drake sein soll. Sind bisher nur Gerüchte. Bin echt auf Blueprint 3 gespannt ;D

*